Home-Office, Datenschutz & Datensicherheit

Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler mit der Frage konfrontiert, wie denn die Arbeitsfähigkeit weiterhin sichergestellt und zeitgleich Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens getroffen werden können.

Viele Unternehmen haben kurzfristig Home-Office eingeführt und inzwischen auch zur Regel gemacht oder zumindest beibehalten.

Nachdem nun einige Monate im Homeoffice vergangen sind, gibt es von der bayrischen Datenschutzaufsichtsbehörde eine hilfreiche Checkliste zum Thema Home-Office & Datenschutz welche Sie unter folgendem Link finden: https://www.lda.bayern.de/media/best_practise_homeoffice_baylda.pdf

Dieses Papier gibt einen guten Überblick über die wichtigsten Praxismaßnahmen im Homeoffice, entsprechend den geltenden gesetzlichen Datenschutzvorgaben. Im Sinne einer gezielten Prävention von Datenschutzverstößen soll damit im momentanen „neuen Alltag“ eine gesteigerte Sensibilisierung für dieses Thema erreicht und mit konkreten Prüffragen der eigene Stand der Umsetzung unterstützt werden.

Die aufgeführten Prüfpunkte sind nicht als abschließend zu betrachten, sondern stellen einen Best-Practice-Ansatz dar. Dabei ist nicht immer bei allen Punkten eine Umsetzung erforderlich, es kommt immer auf den Einzelfall an.

Anhand der Checkliste lässt sich jedoch ganz gut der Stand abschätzen zum Thema Datenschutz im Home-Office.

Thomas Lang
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht & zertifizierter Datenschutzbeauftragter
https://www.datenschutzadvokat.de